Knochendichtemessung

Knochendichtemessung

Knochendichtemessung = Densitometrie

strahlungsfreies Knochendichtemessgerät

Die Knochendichtemessung ist ein wichtiges Instrument zur Beurteilung Ihrer Festigkeit des Knochens.

Die Ultraschallmessung erfasst das Bruchrisiko

Ultraschall wird u.a. in der Technik zur Materialprüfung eingesetzt, um beispielsweise feine Haarrisse in Ölrohren aufzuspüren. Entsprechend wird beim Knochen eine Art Knochenqualität geprüft.

Wirbelkörper Veränderungen der Knochenstruktur Lendenwirbelsäule:

 

 

 

 

Von den med. Fachgesellschaften wird zur Bestimmung des Knochendichte nur die DXA Messung als „einzig wahre Messung“ propagiert. Derzeit – und darin sind sich die meisten Experten einig – ist der routinemäßige Einsatz der Ultraschallmethoden in der täglichen Praxis zur Diagnosestellung an Patientinnen/Patienten noch nicht ausreichend abgesichert!

Dabei wird allerdings völlig vernachlässig, dass bei einem Großteil der Untersuchten keine Osteoporose festgestellt wird. Die mit der Untersuchung verbundene Strahlenbelastung war also unnötig.

Aus diesem Grund setzen wir unsere zuverlässige und strahlungsfreie Ultraschallmethode ein um uns ein erstes Bild Ihrer Knochensituation zu machen. Nach die Ergebnisse vorliegen sprechen wir über das weitere Vorgehen.

 

Wirbelkörperdeformierung bei Osteoporose: